Blätter

Herzlich Willkommen im Waldorfkindergarten Fichtenhain

So wie ein Baum nur bei guten Umweltbedingungen und fürsorglicher Pflege zu einem mächtigen Baum heranwachsen kann, so wollen wir für die Kinder gute äußere Bedingungen schaffen, ihnen Zeit und Raum geben, ihre Fähigkeiten zu entwickeln.

Wenn ihre innere Sicherheit wie ein Stamm herangewachsen ist, können sie sich den Herausforderungen des Lebens stellen und Widerstände meistern. Vorbild und Nachahmung, Rhythmus und Wiederholung bilden die Wurzeln. Ernährung und Äußere Bedingungen (Mitmenschen, Material, Lieder, Reigen, Bewegung) bilden einen kräftigen Stamm.

In der Krone erleben wir die Vielfältigkeit jedes Einzelnen, wie er sich hineinstellt in die Welt.

Brigitte Claßen

Fliegenpilz

Betreuung

Altersgruppen:

Schneewittchengruppe    (U3): 0 - 3 Jahren
Sterntalergruppe              (Ü3): 3 - 6 Jahren
Dornröschengruppe         (Ü3): 3 - 6 Jahren
Froschöniggruppe            (Ü3): 3 - 6 Jahren


Schließ- und Öffnungszeiten:

Mo - Do: 7:30 Uhr - 17:00 Uhr
Fr:           7:30 Uhr - 14:30 Uhr


Gruppenstärke 65 Kinder in 4 Gruppen betreut durch 17 Pädagog*innen.



weitere Infos

Kosten:

Wie bei jedem Träger werden "Elternbeiträge" an die Stadt Krefeld gezahlt. Diese Beiträge sind Einkommensabhängig und werden direkt ans Jugendamt gezahlt.

Zusätzlich werden weitere 70‚¬€ direkt an den Kindergarten gezahlt. Diese setzen sich wie folgt zusammen:



15‚- €  Frühstück

55‚-€ Mittagessen


Personal:


Durch unser motiviertes und kreatives Team können wir eine optimale Betreuung Ihrer Kinder gewährleisten.

Pädagog*innen:                                    

Frau Bergs

Frau Cichon                                      

Frau Claßen

Herr Diekmann                                   

Frau Diepes

Frau Dietel 

Frau Ehlert

Frau Flanagan                                                              

Frau Frömbling                                   

Frau Haßelmann                                 

Frau Hunger                                       

Frau Mendy                                  

Frau Schneider

Frau Vardaxis

Frau Verfürth  (Leitung)  

Frau Wagner                     


Anerkennungspraktikantin:


PIA (praxisintegrierte Ausbildung):

Frau Yoo

Frau Fischer

Praktikant*in


Köchin:

Frau Jansen

Eurythmie:

Frau Wiegner

Bürokraft:

Frau von Gehlen

Vogel

Schwerpunkte

Uns als Team sind folgende konzeptionelle Schwerpunkte wichtig:

- altersdifferenzierte Gruppen

-Außengruppe mit großen Außengelände (Widdersche Straße)

- hoher Personalschlüssel

- Eingewöhnung - Berliner Modell

- ressourcenorientierte Begleitung der Kinder

- Rhythmus / Wiederholung

- täglich frisch zubereitetes Frühstück und  Mittagessen (Bio.)

- freies Spiel

- Werkraum / Kreativraum

- Aktivitäten in der Vorschulzeit

-großes  Außengelände am Kindergarten

- Naturverbundenheit

- Mittagsruhe (Schlafen / Ruhen)

- enger Austausch / Elternmitarbeit


weitere Infos

LATENENFESTLIEDER


Lied 1: Durch die Straßen


1.Durch die Straßen auf und nieder

Leuchten die Laternen wieder

Rote, gelbe, grüne, blaue

Lieber Martin, komm und schaue


2.Wie die Blumen in dem Garten

Blüh'n Laternen aller Arten

Rote, gelbe, grüne, blaue

Lieber Martin, komm und schaue


3.Und wir gehen lange Strecken

Mit Laternen an den Stecken

Rote, gelbe, grüne, blaue

Lieber Martin, komm und schaue



Lied 2: Ich hab eine feine Laterne


1.Ich hab eine feine Laterne, 

die leuchtet so hell in die Nacht. 

Am Himmel alle Sterne 

sind auch schon aufgewacht.


Laternenlicht 

verlösch noch nicht, 

Laternchen leuchte hell.


2.Ich trag meine feine Laterne

ganz ruhig vor mir her, 

ich hab sie ja so gerne sie 

wird mir nicht zu schwer.


Laternenlicht 

verlösch noch nicht, 

Laternchen leuchte hell.








Lied 3: Licht in der Laterne


1.Licht in der Laterne, dich hab ich ja so gerne,

Rotes, gelbes, blaues Haus

Lichtlein, Lichtlein geh nicht aus.


2.Alle Leute sehen, dass wir Laternen gehen

Rotes, gelbes, blaues Haus 

Lichtlein,Lichtlein geh nicht aus.



Lied 4: Sankt Martin


1.Sankt Martin, Sankt Martin

Sankt Martin ritt durch Schnee und Wind

Sein Ross, das trug ihn fort geschwind.

St. Martin ritt mit leichtem Mut

Sein Mantel deckt ihn warm und gut.


2.Im Schnee saß, im Schnee saß

Im Schnee, da saß ein armer Mann,

Hat Kleider nicht, hat Lumpen an

"O, helft mir doch in meiner Not,

Sonst ist der bittere Frost mein Tod“


3.Sankt Martin, Sankt Martin

Sankt Martin zog die Zügel an,

Sein Ross stand still beim armen Mann

Sankt Martin mit dem Schwerte

Teilt den warmen Mantel unverweilt.


4.Sankt Martin, Sankt Martin

Sankt Martin gab den halben still

Der Bettler rasch ihm danken will

Sankt Martin aber ritt in Eil'

Hinweg mit seinem Mantelteil.


5.Im Träume, im Träume,

im Traum erschien ein helles Licht 

und eine milde Stimme spricht:

„Hab Dank, du Reitersmann,

für das, was du mir getan.“




Lied 5: Abends, wenn es dunkel wird


1.Abends, wenn es dunkel wird,

und die Fledermaus schon schwirrt,

ziehn wir mit Laterne aus

in den Garten hinterm Haus.

Und im Auf- und Niederwallen

lassen wir das Lied erschallen:

Laterne, Laterne, Sonne, Mond und Sterne.


 

2.Plötzlich aus dem Wolkentor

kommt der gute Mond hervor,

wandelt seine Himmelsbahn,

wie ein Haupt-Laternenmann.

Leuchtet bei dem Sterngefunkel,

lieblich aus dem blauen Dunke:l

Laterne, Laterne, Sonne, Mond und Sterne.


Lied 6: Der Mond ist aufgegangen


1.Der Mond ist aufgegangen,

Die goldnen Sternlein prangen

Am Himmel hell und klar;

Der Wald steht schwarz und schweiget,

Und aus den Wiesen steiget

Der weiße Nebel wunderbar




Lied 7: Ich geh mit meiner Laterne


1.Ich geh mit meiner Laterne,

und meine Laterne mit mir.

Da oben, da leuchten die Sterne,

hier unten, leuchten wir.

Ein Lichtermeer zu Martins Ehr.

Rabimmel, rabammel, rabumm.

Ein Lichtermeer zu Martins Ehr.

Rabimmel, rabammel, rabumm.





2.Ich geh mit meiner Laterne

und meine Laterne mit mir.

Da oben,leuchten die Sterne,

hier unten, da leuchten wir.

Der Martinsmann der zieht voran.

Rabimmel, rabammel, rabumm.

Der Martinsmann der zieht voran.

Rabimmel, rabammel, rabumm.


3.Ich geh mit meiner Laterne,

und meine Laterne mit mir.

Da oben, leuchten die Sterne,

hier unten, leuchten wir.

Wie schön das klingt, wenn jeder singt.

Rabimmel, rabammel, rabumm.

Wie schön das klingt, wenn jeder singt.

Rabimmel, rabammel, rabumm.


4.Ich geh mit meiner Laterne,

und meine Laterne mit mir.

Da oben leuchten die Sterne, hier unten leuchten wir.

Ein Kuchenduft liegt in der Luft.

Rabimmel, rabammel, rabumm.

Ein Kuchenduft liegt in der Luft.

Rabimmel, rabammel, rabumm.


5.Ich geh mit meiner Laterne,

und meine Laterne mit mir.

Da oben leuchten die Sterne, hier unten leuchten wir.

Beschenkt uns heut, ihr lieben Leut.

Rabimmel, rabammel, rabumm.

Beschenkt uns heut, ihr lieben Leut.

Rabimmel, rabammel, rabumm.


6.Ich geh mit meiner Laterne,

und meine Laterne mit mir.

Da oben leuchten die Sterne, hier unten leuchten wir.

Mein Licht ist aus, ich geh nach Haus.

Rabimmel, rabammel, rabumm.

Mein Licht ist aus, ich geh nach Haus.

Rabimmel, rabammel, rabumm.





Lied 8: Die vier Brüder


1.Laterne, Laterne, leuchtet wie die Sterne.

Was klimmt und klettert durchs Gestein?

Ein, zwei, drei, vier klein Brüderlein.


2.Laterne, Laterne, leuchtet wie die Sterne.

Purzmurzel heißt der erste Wicht,

der geht voran mit der Latüscht.


3.Laterne, Laterne, leuchtet wie die Sterne.

Der zweite der heißt Kiekinpott,

der wandert wacker mit im Trott.


4.Laterne, Laterne, leuchtet wie die Sterne.

Der dritte, der heißt Klasklumdibum,

der guckt sich nach dem Vierten um.


5.Laterne, Laterne, leuchtet wie die Sterne.

Der vierte, der ist lüelütt 

und heißt Hans Jochen Winzelpütt.


6.Laterne, Laterne, leuchtet wie die Sterne.

Laterne, Laterne, leuchtet wie die Sterne.

Die Sterne, Laterne.


Kalenderblatt

Termine


Dezember

Weihnachtsferien
23.12.2021 bis 31.12.2021

Sie können den Kalender abonnieren. Damit dieser aktualisiert wird, müssen Sie ihn manuell als neues Kalenderabonnoment hinzufügen. Die URL lt: https://www.waldorfkindergarten-fichtenhain.de/wakiga.ics

Kontakt

Waldorfkindergarten Fichtenhain gGmbH
Bückerfeldstrasse 22
D-47803 Krefeld
Telefon: +49 2151 313699
Telefax: +49 2151 3613356
E-Mail: info@waldorfkindergarten-fichtenhain.de


Für weitere Infos einfach anrufen - Menu anklicken - dann auf "Anruf"

weitere Infos

Anmeldung:

Hier finden Sie unser Anmeldeformular


Aufgrund der aktuellen Covid19 Situation bitten wir Interessierte Eltern vorab telefonisch eine Uhrzeit zur Besichtigung zu vereinbaren. 

Impressum und Datenschutz

Die detaillierten Datenschutz- bestimmungen und mein Impressum finden Sie hier.